Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Wochen in der Ukraine

20.02.2018 - Artikel

Vor Reisen in die Ukraine wird gewarnt. Deutsche Staatsangehörige sind dringend aufgefordert, das Land zu verlassen. Falls Sie das Land nicht auf einem sicheren Weg verlassen können, bleiben Sie vorläufig an einem geschützten Ort. Eine Evakuierung durch deutsche Behörden ist derzeit nicht möglich. Der Luftraum ist geschlossen. Eine Ausreise ist grundsätzlich auf dem Landweg möglich.
Die Deutsche Botschaft hat den Dienstbetrieb in Kiew in eingeschränkter Form wieder aufgenommen, nimmt bis auf Weiteres jedoch keine konsularischen Aufgaben wahr. Das Generalkonsulat in Donezk (mit Sitz in Dnipro) ist weiterhin geschlossen, ebenso das Büro der Honorarkonsulin in Charkiw.

Sie erreichen die Botschaft per E-Mail über das Kontaktformular.

Die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts finden Sie hier ; ein FAQ und weitere aktuelle Informationen unter www.diplo.de/ukraineaktuell

Deutsche Wochen in der Ukraine 2018
Deutsche Wochen in der Ukraine 2018© Botschaft Kiew

Die „Deutschen Wochen in der Ukraine“ wurden im Herbst 2013 erstmals veranstaltet und finden seitdem jährlich statt. Veranstalter sind die Deutsche Botschaft Kiew, das Generalkonsulat Donezk mit Dienstsitz in Dnipro und die Honorarkonsuln in Charkiw, Odessa, Lemberg und Czernowitz. Eine Vielzahl deutscher Organisationen in der Ukraine sind Partner der „Deutschen Wochen“, die eigenständig Veranstaltungen ausrichten.
Als Bühne für die deutsch-ukrainischen Beziehungen demonstrieren die „Deutschen Wochen“ Jahr für Jahr aufs Neue, wie dicht das Netz deutsch-ukrainischen Zusammenarbeit in allen Bereichen gewoben ist: Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Politik, Kunst, Zivilgesellschaft und vieles mehr.

Die „Deutschen Wochen in der Ukraine“ fanden im Oktober in Städten in der ganzen Ukraine statt. Mehr Informationen finden sie unter dem Link www.deutsche-wochen-ukraine.com.


Veranstaltungsprogramm in den Städten des Amtsbezirks des Generalkonsulats

nach oben