Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

I. Nationalforum «Learning to live together» in Charkiw

Artikel

Im Rahmen der «Deutschen Wochen in der Ukraine 2017» fand in Charkiw das erste Nationale Forum “Learning to live together” statt. An der Eröffnung nahm die Vorsitzende der Charkiwer Gebietsverwaltung, Julia Switlytschna, sowie die First Lady Maryna Poroschenko teil.

I. Nationalforum «Learning to live together» in Charkiw
I. Nationalforum «Learning to live together» in Charkiw© HK Charkiw

Im Rahmen der «Deutschen Wochen in der Ukraine 2017» fand am 16. November in Charkiw das erste Nationale Forum “Learning to live together” statt. An der Eröffnung nahm die Vorsitzende der Charkiwer Gebietsverwaltung, Julia Switlytschna, sowie die First Lady Maryna Poroschenko teil.

Unter den Teilnehmern waren u.a. Pädagogen, Schulleiter, Leiter von Erziehungszentren, Sozialarbeiter und Eltern von behinderten Kindern. Redebeträge hielten Generalkonsul Mössinger, Giovanna Barberis, Leiterin der UNICEF in der Ukraine, Joachim Schröder, Experte für Behindertenpädagogik und Professor an der Universität Hamburg, Mykola Kuleba, Beauftragter für Kinderrechte des ukrainischen Präsidenten, und Uljana Suprun, ukrainische Gesundheitsministerin.

Als Auftakt des Forums wurde ein Dokumentarfilm zum Thema „behinderte Kinder“ gezeigt. Die Teilnehmer erfuhren Näheres über autistische Kinder, Kinder mit Down-Syndrom, Kinder mit Entwicklungsdefiziten berichtet. Die Eltern dieser Kinder berichteten, dass man sich versuchte, zu überzeugen, dass ihre Kinder in Wirklichkeit eine Last seien und deshalb in auf solche Kinder spezialisierten Einrichtungen erzogen werden sollten. Die Eltern laßen sich davon nicht beeindrucken, treten für das Recht ihrer Kinder auf gemeinsame Bildung und Einwicklung mit ihren Altersgenossen ein, kämpfen für ihre Chance auf ein vollständig in die Gesellschaft integriertes Leben.

Im Rahmen des Forums wurden Diskussionspanels durchgeführt, ergänzt durch eine Interaktions- und Beratungsausstellung von zivilgesellschaftlichen und staatlichen Projekten zur Unterstützung von Familien mit behinderten Kindern sowie einen Wettbewerb von Kinderzeichnungen unter dem Motto „Zusammen leben – die Welt verändern“.

Das Forum fand auf Initiative der Charkiwer Expertengruppe zur Durchführung der Reform im Bereich Medizin, der deutschen Honorarkonsulin in Charkiw, des deutsch-ukrainischen Medizinerverbandes, der Charkiwer Gebietsverwaltung sowie von Maryna Poroschenko statt.

Mehr dazu unter dem folgenden Link:

Webseite

Verwandte Inhalte

nach oben